Mode aus Qmilch

Hello fashionistas!

habe soeben beim großen Haushaltscheck im TV (WDR) einen sehr interessanten Beitrag zu Mode aus Milchfaser gesehen. Die Entwicklerin dieses Stoffes heißt Anne Domaske und ist Biologin. Der Hauptbestandteil von Qmilch besteht aus Milchproteinen, welche aus Milch gewonnen werden. Es handelt sich hier aber nicht um Lebensmittelverschwendung sondern u.a. um Milch, die nicht nach Gesetz wärmebehandelt wurde oder um Abfallprodukte wie das Zentrifugat aus der Käseherstellung.

Das Tragegefühl des aus Milchfasern gewebten Stoffes soll sehr nahe an Seide herankommen und auch Allergiker werden mit dem natürlichen Textil sehr viel Freude haben, da die Faser mit bedeutend weniger Giftstoffen behandelt werden als beispielsweise Baumwolle. Hier ein Link zur Website von Qmilch®. Anbei ein Bild aus der Kollektion von MCC mit – wie ich finde – sehr ansprechender Mode aus besagter Milchfaser.

Qmilch Kleid

Milch macht nicht nur müde Menschen munter,

sondern auch die Modewelt ein bisschen bunter!


3 thoughts on “Mode aus Qmilch

    • Hallo bibilotta,
      meine Jacke von attentif ist aus einem Laden namens Blue Shop in Balingen. Sie ist aber sehr wahrscheinlich bereits ausverkauft. In Reutlingen in einem kleinen Laden gegenüber vom New Yorker – Namen weiß ich leider nicht – habe ich sie auch kürzlich entdeckt, in Schwarz und in Grün. Ob es die Marke auch in Stuttgart gibt, weiß ich leider nicht. Hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. LG, Natalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.